Namensfindung

convive* Schreibtisch

konvivial

Der Name Convive* ist unserer Fantasie entsprungen. Natürlich ist unsere Fantasie aber davor von einigen wichtigen Überlegungen stimuliert worden 😉

Der Kultur- und Zivilisationskritiker Ivan Illich prägte in seinem schon 1975 erschienenen Buch „Selbstbegrenzung: Eine politische Kritik der Technik“ den Begriff der „Konvivialität“. Er bezeichnet damit den sachgerechten Einsatz von Technik. Illich skizziert in seinem Werk eine konviviale Gesellschaft, in der Technik als Werkzeug eingesetzt wird, das allen Menschen gleichermaßen zugänglich ist und auch von allen verstanden werden kann.

Daran möchten wir mit unserer Namensgebung anschließen. Denn viel zu oft wird das Internet und die damit zusammenhängenden Technologien als unverständlich und ungeheuer kompliziert angesehen. Convive* möchte zeigen, dass das nicht der Fall sein muss, deshalb bereiten wir Wissen rund um Websites, Kommunikationsplattformen, E-Mail und anderen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten verständlich auf und geben es in Form von Workshops weiter.

convivere

Convive* hat aber auch noch einen anderen Wortstamm auf den wir uns mit Begeisterung beziehen, wann immer sich die Gelegenheit dazu bietet. Convivere heißt im Lateinischen „mit jemandem zusammen wohnen/speisen“ und in den verwandten Sprachfamilien finden sich ähnliche Bedeutungen: So heißt „convivir“ (spanisch) „zusammenleben“, „convivial“ (englisch) bedeutet „gastlich, heiter fröhlich“!

Kommentar verfassen